Home

Erasmus +

Dauer: 2014 bis 2020

Das Erasmus+ Programm vereint die derzeit bestehenden EU-Programme der allgemeinen und beruflichen Bildung sowie den Jugend- und den Sportbereich.

Über die Möglichkeit einer Förderung (Stipendien), wird 5 Millionen Menschen angeboten, ihren derzeit bestehenden (Aus)Bildungsweg, mit einem Auslandsaufenthalt zu verbinden.
Ca. 3 Millionen Menschen fallen hierbei unter die Hochschul- und Berufsbildung.

Zielgruppe sind alle Lernenden, Lehrkräfte und AusbildnerInnen in öffentlichen und privaten Einrichtungen, die in der allgemeinen und beruflichen Bildung oder im Sport-/Jugendbereich aktiv sind.

Das Erasmus+ Programm steht allen EU-Mitgliedsstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und den EU-BeitrittskandidatInnen offen.

Voraussetzung zur Teilnahme am Programm ist die Führung einer Erasmus-Hochschulcharta, welche Hochschulen berechtigt, Fördermittel für das Erasmus+ Programm bei der Nationalagentur für lebenslanges Lernen zu beantragen.
Die Hochschulcharta regelt durch bestimmte Vorgaben und Prinzipien die Zusammenarbeit untereinander und gewährleistet so ein hohes Qualifikationsniveau.

Der Verein INES (Initiative Neue Europastudien) setzt sich zum Ziel, Incomings und Outgoings finanziell zu unterstützen und Lehrendenmobilitäten zu fördern. Details finden Sie im Folder von INES (PDF, 140 KB)

 

Weitere Informationen:

OeAD (2015) www.lebenslanges-lernen.at [20.05.2015]

www.erasmusplus.at