Montessoripädagogik

Die Pädagogik Maria Montessoris hat in der Praxisschule bereits eine lange Tradition. In dieser Zeit ist es gelungen, eine gute vorbereitete Umgebung mit Lern- und Entwicklungsmaterialien in den Montessori-Klassen aufzubauen. In diesen 3 Klassen haben die SchülerInnen die Möglichkeit, in der fix im Stundenplan vorgesehenen Freiarbeit, nach individuellem Interesse und Entwicklungsstand zu arbeiten und zu lernen.
Dabei ist die Freiheit des einzelnen Kindes begrenzt durch ein klares Regelwerk, welches ermöglichen soll, dass die SchülerInnen in den jahrgangsgemischten Familienklassen eigenständig mit- und voneinander lernen können.
Die Rolle der LehrerInnen wandelt sich von einer vortragenden zu einer beobachtend-unterstützenden. Rituale wie zum Beispiel der Morgenkreis kennzeichnen die Struktur der Freiarbeit, die von den Kindern selbst getragen wird. 

Klicken Sie hier, um noch mehr darüber zu erfahren!