Home

Integrative Gestaltpädagogik und christlich orientierte Persönlichkeitsbildung

Ziel: Der Lehrgang basiert auf der Grundlage der christlichen Gestaltpädagogik und der integrativen Beratung. Persönlichkeitsentwicklung wird darin als ein Dreh- und Angelpunkt für pädagogische Innovationen gesehen. Der Lehrgang sieht sich dem biblisch-christlichen Menschenbild verpflichtet und spricht somit auch die religiösen Tiefen an. Der Lehrgang geht vom Handlungsprinzip der Selbsterfahrung aus: „learning by doing“.
In einem lebendigen Lernen können die Teilnehmer/innen ihre persönliche und berufliche Kompetenz in Bezug auf pädagogisches Handeln, soziale Lernprozesse, Konflikt- und Krisenmanagement, Kommunikation und Kreativität fördern und erweitern.

Dauer/Credits: 5 Semester / 27 EC

Organisationsform: rund drei verlängerte Wochenendblöcke pro Semester, zum Teile in einer Ferienwoche, einzelne Nachmittags- bzw. Abendveranstaltungen, Arbeit in Peergroups.

Abschluss: Der Lehrgang schließt mit einem Lehrgangszeugnis über 27 EC ab. Die Studierenden erhalten nach positiver Absolvierung aller Modulprüfungen und positiver Beurteilung der Projektarbeit das Abschlusszertifikat „Lehrgangsbestätigung Integrative Gestaltpädagogik“ und es kann die Qualifikationsbezeichnung „Gestaltpädagoge/Gestaltpädagogin nach den Richtlinien des IIGS“ geführt werden.

Zulassungsvoraussetzungen: Eine allgemeine pädagogische Grundausbildung (LehrerInnen aller Fächer und Schultypen, KindergartenpädagogInnen und SozialpädagogInnen mit Hochschulreife) oder ein abgeschlossenes universitäres Studium der Theologie oder einer relevanten Humanwissenschaft ist Voraussetzung für die Inskription als ordentlicher Hörer/als ordentliche Hörerin.

Kosten pro Semester: € 100.-

Lehrgangsleiterin: Irmgard Pucher BEd. MA

 

Anmeldung zum Hochschullehrgang

Bei Interesse bitten wir Sie, uns an die unten angegebene Mailadresse eine Benachrichtigung zu senden.

Sekretariat für Weiterbildung:
T: +43 316 581670-28
M: hochschullehrgang[at]kphgraz.at

Irmgard Pucher