Home


Symposium

CLIL – explore the difference

Freitag, 12. April 2013 Nachmittag und Samstag 13.4.2013, Vormittag
an der KPH Graz, Lange Gasse 2, 8010 Graz

Die zunehmenden Globalisierung und die ständige Weiterentwicklung moderner Kommunikationstechnologien, machen die Welt zu einem “Global Village”, einem „Weltdorf“, in dem Menschen aus verschiedenen Nationen, mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen miteinander arbeiten, kommunizieren und leben.
CLIL versteht sich als dualer Ansatz, der das Lernen von Sachinhalten aus verschiedenen Fachgebieten durch eine Fremdsprache ermöglicht.
Durch das gleichzeitige Lernen von Inhalten durch eine Fremdsprache weist der CLIL Ansatz einen Doppelwert auf. Dieser Zugang zum Fremdsprachenlernen gewinnt in Europa in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung.

Das Symposium richtet sich an Lehrer/innen aller Schultypen und an Lehrende an Pädagogischen Hochschulen sowie an Universitäten, die bereits im CLIL Bereich arbeiten und forschen, sowie an Lehrer/innen und Studierende aller Bildungseinrichtungen, die einen Einblick in die Arbeit mit CLIL erhalten möchten.

 

Leitet Herunterladen der Datei einTagungsfolder Druckversion (hohe Auflösung 2,5 MB)

Leitet Herunterladen der Datei einTagungsfolder Mailversion (geringe Auflösung, 260 KB)

 

  

Planning team:

  • Prof.in Mag.a Dr.in Evelin Fuchs
  • Prof. Mag. Dr. Christian Brunnthaler
  • Anneliese Franz

Symposium director:

  • Prof.in Mag.a Dr.in Evelin Fuchs

Conference office:

  • Anneliese Franz
    anneliese.franz@kphgraz.at


LV-Nummer 600s300

Increasing globalization and the continued advancement of modern communications technologies, have made the world into a ‚Global Village’, in which people from various nations, with diverse cultural backgrounds and languages, work, live and communicate with each other.

The dual approach of CLIL (Content and Language Integrated Learning) facilitates learning subject matter from a range of subject areas through the use of a foreign language. The CLIL approach becomes doubly valuable due to the fact that learners learn a foreign language while gaining content knowledge at the same time.

Over the past few years there has been widespread interest in the CLIL approach to foreign language learning throughout Europe, culminating in support, involvement and cooperation with European Union member institutions.

This symposium is directed towards teachers of all educational levels as well as professors of teacher education, students and researchers. In addition, many other educational institutions involved with language learning may gain insight into their work through the CLIL approach.