Home

Religionslehrer / Religionslehrerin werden

Es muss im Leben mehr als alles geben

ReligionslehrerIn sein heißt: mit Kindern und Jugendlichen unterwegs sein, sie bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit unterstützen, sich mit jungen Menschen auf die Suche nach Gott machen und mit ihnen über die großen Fragen des Lebens nachdenken.
Es geht darum, Kinder mit unseren christlichen Wurzeln vertraut zu machen und sie auch mit anderen Religionen ins Gespräch zu bringen.

Voraussetzung ist, dass Sie selbst Freude am kreativen und ganzheitlichen Arbeiten und Lernen haben. Das Studium vermittelt Ihnen fachliche, spirituelle, didaktische und soziale Kompetenz für den Religionsunterricht und eröffnet Handlungsfelder im Bereich der Erwachsenenbildung.

Zur Information: Aufgrund des Bundesrahmengesetzes zur Einführung einer neuen Ausbildung für Pädagoginnen und Pädagogen vom Juli 2013 läuft der hier beschriebene Studiengang „Lehramt für katholische Religion an Pflichtschulen“ aus. 

Hier geht es zum Lehramt für katholische Religion am Institut für Religionspädagogik Klagenfurt.

Besondere Kennzeichen:

  • Persönlichkeitsentwicklung und spirituelle Bildung
  • Training von kreativen Fähigkeiten
  • Schulpraktische Studien an Praxisschulen  vom 1. - 6. Semester
  • Modularer Studienplan
  • Attraktive Studienangebote für Auslandssemester an Partnerhochschulen (z.B. Birmingham, Freiburg, Leuwen)
  • Innovative Pädagogik und Religionspädagogik
  • Kontextueller Blick auf die multikulturelle und multireligiöse Gesellschaft
  • Mitwirken an berufsfeldbezogener Forschung